Drucken

 

 

Sonntag, 2. Oktober 2022, 15:00 Uhr

Das Schusterhaus in Kochel

 

Das einst von Schustern bewohnte Kleinbauernanwesen liegt in Kochel in der Nähe des Bahnhofs. Aus dem 16. Jh. ist das Erdgeschoss aus Bruchsteinen erhalten. Im Erdgeschoss befindet sich neben einem Wohnbereich auch die Schusterwerkstätte und ein kleines 1938 eingebautes Ladengeschäft. Abgesehen vom Einbau einer Toilette und dem Anbau ist das Gebäude unverändert erhalten. Von 1647 bis 2010 wirkte hier ununterbrochen ein Schuster. Die Ausstattung der Schusterei ist vollständig erhalten. 2014 erwarb die Gemeinde Kochel das Gebäude, der Verein für Heimatgeschichte hat die Nutzungsgeschichte erforscht und dokumentiert. Mit Hilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz wurde das Haus seit 2018 restauriert.

 

 

Treffpunkt: 15:00 Uhr vor dem Schusterhaus in Kochel, Bahnhofstr. 12 oder P+R-Parkplatz am Bahnhof in Penzberg zur Bildung von Fahrgemeinschaften, Abfahrt 14:45 Uhr

 

Teilnahme: 6 Euro, Schüler u. Studenten 3 Euro, Mitglieder und Kinder bis 14 Jahre frei

Um Anmeldung wird gebeten per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch bei Max Kapfer: 08856 2935 oder Barbara Kaulbarsch: 08857 6976766